Wärmerückgewinnung durch kontrollierte Be- und Entlüftung

Anlagenschema einer zentralen Be- und Entlüftung
Anlagenschema einer zentralen Be- und Entlüftung
vergrößern mit Mausklick
                                           

Durch die Wärmeschutzverordnungen und die Energieeinsparverordnung (EnEV) müssen Wohnhäuser besser gedämmt und gegen unkontrollierten Luftaustausch abgedichtet sein. Bei Niedrigenergie- und Passivhäusern wird der Erfolg dieser Bemühungen mit dem Blower-Door-Test nachgewiesen. Das Ergebnis ist, dass es in wärme-gedämmten Altbauten und Neubauten keinen natürlichen Luftaustausch mehr gibt.

Die Raumluft wird durch die Bewohner, Haustiere, Pflanzen usw. verbraucht und zusätzlich durch Ausdunstungen von Baumaterialien, Möbel, Reinigungsmittel be-lastet. Hinzu kommt eine zu hohe Luftfeuchtigkeit, verursacht durch die Bewohner (Waschen, Duschen, Kochen). In einem 4-Personen-Haushalt fallen täglich durch-schnittlich 10 Liter Wasser in Form von Dampf in der Raumluft an, welches unbe-dingt abgeführt werden muss.

Um ein gesundes und angenehmes Raumklima zu schaffen, ist deshalb ein min-destens 0,5-facher Luftwechsel pro Stunde erforderlich, was man mangels anderer Möglichkeiten mit dem Kippen der Fenster oder kurzzeitiges, weites Öffnen mehrerer Fenster (Stoßlüftung) erreichen kann.
 
Das Ergebnis dieser unkontrollierten Lüftungsvarianten ist eine ständig wech-selnde Luftqualität und ein Wärmeverlust von ca. 50 % des Heizwärmebedarfs.

Unterbleibt das Lüften, fördert dies die Vermehrung von Bakterien und Keimen und verursacht den gefürchteten , gesundheitsschädlichen Schimmelpilz..

Diese bauphysikalischen Erfordernisse führten zur Entwicklung einer wirklichen Komplettlösung für die Zukunft, eine komfortable Heizanlage mit zentraler Wohnraumlüftung und Warmwasser-speicher in einem. Dieses Integral-system gewährleistet eine bis zu 90 %-ige Wärmerückgewinnung aus der Abluft über einen hochmodernen Kreuz-Gegen-strom-Wärmetauscher in Kombination mit einer effizienten Luft-Wasser-Wärme- pumpe. Die so erzeugte Wärme heizt die Zuluft, das Wärmeabgabesystem der Heizung und den integrierten Warm-wasserboiler.
Durch die optionale Einbindung einer thermischen Solaranlage können Warm-wasserbereitung und Heizung auch noch solar unterstützt werden.
 
Wärmepumpe mit integrierter Wärmerückgewinnung
Wärmepumpe mit integrierter Wärmerückgewinnung
vergrößern mit Mausklick